Über Taiji Quan

Was ist Taiji Quan?

Taiji Quan (häufig auch als Taichi oder Tai Chi abgekürzt) wird gerne als ein Juwel des WuShu (Kampfkünste) bezeichnet und gilt als einer der größten Kulturschätze Chinas.
Synomyme für Taiji Quan (sprich "Tai-dschi-tschuan") sind: Taiji, Taijiquan, Taichi, Tai-Chi (oder auch traditionell: Chen Taiji, Chen Taijiquan, Chen Taichi oder Chen Taichi Chuan.)
Taiji Quan ist eine Kampf- und  Bewegungskunst mit dem Ziel der Lebens- und Gesundheitspflege. Die ganzheitliche Entwicklung von Körper und Geist steht im Mittelpunkt durch die Verbindung von körperkräftigenden und meditativen Bewegungen. Die innere Energie (Qi) wird kultiviert und zur Entfaltung gebracht. Die Bewegungen sind fließend, voller Kraft, Ausdruck und Energie.
Taiji Quan geht weit über übliche Sport- und Fitnessprogramme hinaus. Die Bewegungen und Abläufe wurden von dem chinesischen General Chen Wangting im Dorf Chenjiagou im 17. Jahrhundert entwickelt. Chen Wangting entwickelte Chen-Stil-Taiji-Quan als innere Kampfkunst aus den Ideen und Prinzipien des Qigong / Neigong, traditioneller chinesischer Medizin (TCM), taoistischer Philosophie des Dao De Jing, der Kunst des Krieges von Sunzi sowie alten Kungfu-Stilen.
Im Laufe der Jahrhunderte haben sich durch Weitergabe der authentischen, traditionellen Kunst der Chen Familie verschiedene Formen und Stile des Taiji Quan wie z.B. Yang, Wu, Wuu, Sun entwickelt.

Positive gesundheitliche Auswirkungen des Taiji Quan

Die traditionelle Chinesische Medizin sagt: Du bist krank, wenn die Blutzirkulation im Ungleichgewicht und Dein Qi schwach ist. Das Blut kann nicht kreisen, wenn der Körper zu wenig Qi enthält. Wir praktizieren Taiji Quan, um viel gutes Qi zu anzusammeln und dieses zu harmonisieren. Wenn wir starkes, harmonisches Qi in uns führen, so erlangen wir auch eine gute Gesundheit. Taiji Quan fördert einen starken Geist, einen gesunden Körper und stärkt unsere Lebenskraft für den praktischen Einsatz im privaten und beruflichen Alltag.
Die sanften und harmonischen Übungen halten unseren Körper in Bewegung und bringen damit die Blutzirkulation in ein harmonisches und natürliches Maß. Diese äußere Bewegung unterstützt die innere Bewegung der Organe und stärkt damit unseren gesamten Körper. Blockaden, die sowohl den Qi Fluss wie auch den Fluss der körpereigenen Flüßigkeiten wie z.B. Lymphe, Liquor, Blut etc. bremsen oder gar hindern werden schonend aufgelöst. Dies reduziert die Entstehung von neuen Krankheiten und bestehende können gelindert werden. Die Funktionen der Organe, Muskeln, Sehnen, Knochen und Blut laufen harmonisch zusammen. Chen Taiji begleitet und führt uns auf dem Weg zurück in unser harmonisches Gleichgewicht.  Dafür ist es wesentlich nicht nur die Übungen zu praktizieren, sondern auch die Ideen und Prinzipien in unser alltägliches Leben zu integrieren.

Für wen ist Taiji Quan geeignet?

Taiji Quan ist für jeden geeignet, der Freude an Bewegung hat und mentale und körperliche Entspannung und Stärkung sucht. Zudem fördert es aktiv die Gesundheit und kann im Rahmen einer Ausbildung auch als Kampfkunst genutzt werden.
Taiji Quan verbindet Bewegungen aus der Selbstverteidigung (WuShu) mit der Führung der inneren Energie (QiGong) und wird daher als innere Kampfkunst bezeichnet. Da der Schwerpunkt der Übungen (Kampf oder Gesundheit) von jedem Übenden individuell gewählt werden kann ist Taichi für alle Altersgruppen erfolgreich erlernbar und trainierbar.
Der gesundheitsfördernde Wert dieser Bewegungen ist weltweit anerkannt, Teil der chinesischen Medizin und wird häufig von Krankenkassen gefördert. Hier geht es zu unseren Präventionskursen.

Demo-Videos zu Chen Taiji Quan


Seminare, Kurse und Ausbildung